2.11.3. Die Prüfung der Anzahl des eingespritzten Brennstoffes

Die Bedingung der Prüfung
Das Relais der Brennstoffpumpen und die Schutzvorrichtungen 13 und 14 sollen in den Leisten eingestellt sein.

Die Ordnung der Prüfung

Подключение тестера
Die Abb. 2.279. Der Anschluss testera


Schließen Sie das Kabel-Adapter, 121-kontakt- V.A.G 1598/31 und peremknite die Netze des Kommutators von den 1 und 65 Leitungen aus dem Satz V.A.G 1594C (die Abb. 2.279) an.
Stellen Sie die geprüfte Düse ins Meßgefäß testera die Anzahlen des eingespritzten Brennstoffes V.A.G 1602 ein.

Подключение измерителя
Die Abb. 2.280. Der Anschluss des Messgeräts


Verbinden Sie einen Kontakt der geprüften Düse mit Hilfe der Leitung aus dem Satz der Hilfsmessmittel V.A.G 1594/C mit der Masse des Motors (der Abb. 2.280).
Den zweiten Kontakt der Düse schließen Sie mit Hilfe der Hilfsleitung an das Pult DU für V.A.G 1348 – V.A.G 1348/3A mit der Leitung-Adapter – V.A.G 1348/32 an.
Die Klemme als "das Krokodil" schließen Sie an die positive Schlussfolgerung AKB in der motorischen Abteilung an.
Setzen Sie das Pult DU 30 mit ein.
Wiederholen Sie die Operation mit den übrigen Düsen. Für jede Düse verwenden Sie das abgesonderte Prüfglas.
Nach der Prüfung aller Düsen stellen Sie die Meßgefässe auf die ebene Oberfläche und vergleichen Sie die Anzahl des Brennstoffes. Der Vorgabewert: 128–140 ml auf die Düse.
Wenn die aufgegebene Größe oder nicht erreicht ist, oder ist von einer oder mehreren Düsen übertreten, ersetzen Sie die fehlerhafte Düse.
Die Anlage verwirklicht sich in der Rückreihenfolge. Dabei muss man das Folgende berücksichtigen.
Die uplotnitelnyje Ringe des runden Schnitts muss man auf allen Düsen und vorläufig ersetzen, sie im motorischen Öl anfeuchten.
Stellen Sie die Düsen senkrecht ein, in der richtigen Lage in die Brennstofframpe und legen Sie von ihren Grubenbauklammern fest.
Stellen Sie die Brennstofframpe mit den in ihr gefestigten Düsen auf den Einlasskollektor fest und gleichmäßig drücken Sie sie.