4.1.14. Der Ausgleich

Bevor den Ausgleich zu beginnen es sollen die folgenden Bedingungen eingehalten sein.
Der Druck der Luft im Reifen soll in der Norm sein.
Die Zeichnung der Laufdecke soll den einseitigen Verschleiß nicht haben, und seine Tiefe soll nicht weniger als 4 mm bilden.
Der Reifen soll keine Beschädigungen, in der Art von den Schnitten, den Löchern, der nebensächlichen Gegenstände u.ä. haben
Die Aufhängung des Rads, die Lenkung, die Steuermänner des Luftzuges, einschließlich die Dämpfer, sollen im tadellosen Zustand sein.

Die Probefahrt vor dem Ausgleich
Wenn auf die autorisierte Station das Auto mit der Klage auf "neplawnost des Laufs handelt», so ist nötig es vor dem Ausgleich unbedingt erfüllen Sie die Probefahrt.
Dabei soll sich der Meister mit dem Charakter des Defektes bekannt machen.
In der Bewegung ist nötig es stellen Sie fest, auf welcher Geschwindigkeit die Unwucht erscheint.
Sofort heben Sie nach der Probefahrt das Auto auf dem Aufzug.
Bezeichnen Sie auf jedem Reifen die Stelle ihrer Anlage.
Die Räder und otbalansirujte die Räder abzubauen.

Der Ausgleich am stationären Auswuchtstand
Drücken Sie das Rad am Auswuchtstand zu.

DIE ANMERKUNG
Man muss sich erinnern. Beim Ausgleich der Räder, wie auch bei jeder Reparatur, die wichtigste Regel ist die Sauberkeit. Nur auf die Sauberkeit folgend, kann man nach dem tadellosen Ergebnis streben.
Der Schmutz und der Rost verzerren auf dem Gebiet des Anliegens und der Zentrierungsöffnung des Rads das Ergebnis.

Bevor stellen Sie das Rad auf den Auswuchtstand fest, reinigen Sie die Oberfläche des Anliegens, die Zentrierungsöffnung und die Disk.
Stellen Sie das Rad mit dem Reifen auf den Auswuchtstand fest.

Цанговый адаптер
Die Abb. 4.13. Der Zangenadapter



DIE ANMERKUNG
Für den Zug des Rads verwenden Sie, zum Beispiel, den selbstaufgemachten Zangenadapter für die Auswuchtstände VAS 5271 (die Abb. 4.13).

Bei seiner Nutzung wird die 100-prozentige Zentrierung des Rads und die vorsichtige Klemme der Disk garantiert.
Die konischen Adapter für die Zentrierung gewährleisten die 100-prozentige Zentrierung des Rads am Stand nicht.
Bei der Abweichung vom Zentrum auf 0,1 mm auf dem Rad und dem Reifen erscheint die Unwucht in 10 Gramm.

Die Ordnung der Arbeiten beim Ausgleich des Rads/Reifens
Spielen Sie das Rad mit dem Reifen am Auswuchtstand ab.
Prüfen Sie den Lauf markirowotschnych der Streifen auf bokowinach die Reifen auf dem Gebiet bord- sakrainy.
Prüfen Sie die Zeichnung der Laufdecke beim sich drehenden Rad.

DIE ANMERKUNG
Beim einseitigen Verschleiß, die Flecke des Verschleißes wegen des Bremsens mit den blockierten Rädern oder den starken ungleichmässigen Verschleiß vom Ausgleich, den Fluss des Laufs zu erreichen wird nicht gelingen. In diesem Fall muss man den Reifen ersetzen.

Prüfen Sie die Genauigkeit des Drehens des Rads mit dem Reifen. Wenn sich das Rad mit dem Reifen ungleichmäßig dreht, obwohl es keine Abplattung des Reifens gibt, kann ein Grund es das radiale und Seitenschlagen sein.
Prüfen Sie die Disk mit dem Reifen auf das Vorhandensein des radialen und Seitenschlagens.
Wenn sich das radiale und Seitenschlagen in den Grenzen des Zutrittes, otbalansirujte das Rad mit dem Reifen befinden.

DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie mehr 60 Gramm des Gewichts auf das Rad nicht.
Wenn es grösser grusikow notwendig ist, so kann man den guten Ausgleich auf Kosten von der Minimierung falls notwendig erreichen.

Die Minimierung
Auf dem Display des Auswuchtstandes sollen 0 Gramm dargestellt werden.
Als Alternative die Minimierung ist es möglich verwenden Sie den Auswuchtstand VAS 6230.
Prikrutite das Rad zur Nabe.
Erstens ziehen Sie den am meisten unteren Radbolzen mit dem Moment etwa 30 N·m fest.
Dann ziehen Sie die übrigen Bolzen auch auf 30 N·m kreuzweise fest. Auf Kosten davon das Rad zentrujetsja auf der Nabe.
Senken Sie das Auto auf die Räder.
Jetzt ziehen Sie die Radbolzen kreuzweise mit der Hilfe dinamometritscheskogo des Schlüssels in den vorgeschriebenen Moment des Zuges fest.
Nach dem Ausgleich der Räder erfüllen Sie die Probefahrt.
Wenn bei der Probefahrt das Schlagen doch gefühlt wird, so kann sein Grund der Fehler des Ausgleiches wegen der Zentrierung des Rads sein.
Die Fehler der Zentrierung der Räder und der Naben für die ungünstigen Fälle können aufeinander aufgelegt werden. Aus diesem Grund ist das Schlagen auch möglich. Es kann man mit Hilfe des Standes für den Zielausgleich entfernen.

Der Auswucht- Kontrollstand VAS 6230

Балансировочный стенд
Die Abb. 4.14. Der Auswuchtstand


Mit Hilfe des Auswucht- Kontrollstandes VAS, außer dem bekannten statischen Ausgleich, man kann die zusätzlichen Funktionen (die Abb. 4.14) erfüllen.
Eine Besonderheit des vorliegenden Systems ist die Prüfung der radialen Bemühung des Rads mit dem Reifen während des Drehens.
Während dieser Prüfung auf das Rad drückt den Werbefilm mit der Bemühung ungefähr 635 kg. So wird die Kraft imitiert, die auf die Stützoberfläche des Rads von der Oberfläche des Weges während der Bewegung gilt.
Wegen des radialen und Seitenschlagens im Rad und dem Reifen und verschiedener Härte im Reifen der Kraft. Die auf die Kontaktfläche geltenden Reifen mit dem Weg ändern sich.
Das System VAS 6230 unterscheidet und merkt sich die Lage der maximalen gemessenen radialen Bemühung im Reifen. Mit Hilfe seiner wird die Lage der kleinsten Entfernung zwischen bord- sakrainoj des Reifens und dem Zentrum der Disk gemessen.