2.13. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase

Die Angleichung des Abschlußsystems
Die Abnahme und die Anlage des Abschlußkollektors und das Emfangsrohr mit den primären Katalysatoren
Das System der Abgabe der nochmaligen Luft
Die Prüfung des kombinierten Ventiles




Die Abb. 2.297. Der Dämpfer mit den Befestigungen: 1 – das doppelte Kummet, 40 N·m; 2 – der Resonator; 3 – der Bolzen, 25 N·m; 4 – die aufhängbare Befestigung; 5 – die Einschnittstelle; 6 – der Dämpfer; 7 – die aufhängbare Befestigung; 8 – das doppelte Kummet; 9 – die aufhängbare Befestigung; 10 – das doppelte Kummet



DIE ANMERKUNG
Nach den Montagearbeiten im Abschlußsystem prüfen Sie, damit die Entfernung zwischen den Elementen des Abschlußsystems und der Karosserie ausreichend war. Falls notwendig schalten Sie den Flansch auf dem Katalysator aus und von neuem ebnen Sie die Dämpfer und die Ablaufröhre.

DIE ANMERKUNG
Vor der Abnahme der Emfangsrohre vom Katalysator ist es notwendig schalten Sie AKB ab.
Bei der Anlage der Emfangsrohre prüfen Sie die Dichte flanzewogo die Vereinigungen nach dem Katalysator. Die Dichtlosigkeit der Vereinigung ist ein Grund des Schnitts der durcharbeitenden Gase an dieser Stelle. Wegen seiner gerät die äusserliche Luft zur ljambda-Sonde nach dem Katalysator, und es wird die ljambda-Regulierung verletzt.

Die selbstgestoppten Muttern muss man ersetzen.

Die Montagelage des doppelten Reparaturkummets nach der Richtung der Bewegung

Die Abb. 2.298. Die Montagelage des doppelten Reparaturkummets nach der Richtung der Bewegung



1 – soll das Ende der Schraube für den unteren Rand des doppelten Kummets nicht hinausgehen.
2 – der Winkel 10 ° +5 °.