1.7.16. Die konstruktiven Besonderheiten wnedoroschnogo des Autos

Der volle Antrieb
Der volle Antrieb fordert die spezielle Bedienung nicht.

DIE ANMERKUNG
Beim vollen Antrieb aller vier Räder sind die Moderatorinnen.

Die Sendung des Drehmoments verwirklicht sich auf alle vier Räder ständig. Die Größe des Drehmoments und seine Verteilung nach den Achsen geschieht automatisch je nach den konkreten Reisebedingungen.

Die Winterreifen
Dank dem vollen Antrieb demonstriert das Auto, das mit den Serienreifen ausgestattet ist, auf den Winterwegen die genug guten dynamischen Qualitäten. Und doch empfehlen wir immer im Winter auf alle vier Räder dringend, die Winter- oder ganzjährigen Reifen festzustellen, da dabei die Sicherheit der Bewegung wesentlich zunimmt, verbessern sich die Bremsqualitäten des Autos wesentlich.

Die Ketten protiwoskolschenija
Bei Vorhandensein von den gesetzgebenden Anordnungen über die obligatorische Anwendung der Ketten ist nötig es protiwoskolschenija sie und auf das allradgetriebene Auto festzustellen; die Ketten stellen auf die Vorderräder.

Der Ersatz der Reifen
Auf den Autos mit dem vollen Antrieb können die Reifen mit verschiedener Stufe des Verschleißes nicht stehen. Alle vier Räder sollen die identischen Wege der Probe, d.h. die Abschnitte des Weges, prochodimyje vom Reifen für eine Wendung haben.

Die herabgesetzte Stufe der Transmission «LOW»

Die Abb. 1.123. Die schematische Darstellung: die aufgenommene herabgesetzte Stufe der Transmission «LOW» beim blockierten Zentraldifferential


Die herabgesetzte Stufe der Transmission kann man auch bei den blockierten Differentialen (der Abb. 1.123) verwenden.

DIE ANMERKUNG
Die herabgesetzte Stufe der Transmission mit der großen Übertragungszahl dient für die Versorgung maximal tjagowogo die Bemühungen auf den Rädern bei der Bewegung nach der Unwegsamkeit.

Da die Systeme ESP, ASR, ABS und EDS bei der aufgenommenen herabgesetzten Stufe der Transmission das Programm der Handlung ändern, darf man bei der Bewegung nach den gewöhnlichen Wegen diese Stufe nicht verwenden.

Der Einschluss der herabgesetzten Stufe der Transmission «LOW» (bei der automatischen Getriebe)
Verringern Sie die Geschwindigkeit niedriger als 15 Kilometer je Stunde.
Drehen Sie die Schaltfläche auf "LOW um".
Verschieben Sie den Selektor in die Position N.
Erwarten Sie ungefähr eine Sekunde.
Werden eine der Positionen der Bewegung (R, D oder S) aufnehmen.

Der Einschluss der herabgesetzten Stufe der Transmission «LOW» (bei der mechanischen Getriebe)
Halten Sie das Auto an.
Drehen Sie die Schaltfläche auf "LOW um".
Stellen Sie den Hebel der Getriebe in die neutrale Lage.
Erwarten Sie ungefähr eine Sekunde.
Werden die Sendung aufnehmen.

Die Ausschaltung der herabgesetzten Stufe der Transmission bei der Bewegung
Verringern Sie die Geschwindigkeit niedriger als 40 Kilometer je Stunde.
Drehen Sie die Schaltfläche auf "HIGH um".
Verschieben Sie den Selektor in die Position N.
Erwarten Sie ungefähr eine Sekunde.
Werden eine der Positionen der Bewegung vorwärts (D oder S) aufnehmen.

Die Ausschaltung der herabgesetzten Stufe der Transmission beim bewegungsunfähigen Auto
Drehen Sie die Schaltfläche auf "HIGH um".
Halten Sie das Auto an Ort und Stelle mit Hilfe des Bremspedals fest.
Verschieben Sie den Selektor in die Position N.
Erwarten Sie ungefähr eine Sekunde.
Werden eine der Positionen der Bewegung (R, D oder S) aufnehmen.
Die Höchstgeschwindigkeit, von der man sich bei der aufgenommenen herabgesetzten Stufe «LOW» bewegen kann, klärt sich vom Modell des Motors. Die Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit liegt in den Grenzen etwa von 70 bis zu 100 Kilometer je Stunde.
Am besten zeigt sich die herabgesetzte Stufe in den folgenden Situationen:
– Wenn sich das Auto mit dem Anhänger nach der Unwegsamkeit bewegt;
– Wenn sich das Auto in den besonders schweren Bedingungen der Unwegsamkeit durchsetzt;
– Bei der Überwindung der besonders steilen Aufstiege.
Es ist nötig die herabgesetzte Stufe der Transmission auf den verschneiten Wegen nicht aufzunehmen.
Der Einschluss der herabgesetzten Stufe der Transmission verwirklicht sich von der Wendung der Schaltfläche in die Lage «LOW» – beginnt, das Logo «LOW» zu blinzeln. Der Einschluss kann sich etwas verspäten. Wenn die Stufe «LOW» automatisch aufgenommen ist, brennt das Logo «LOW», nicht blinzelnd. Außerdem erscheint auf dem Display ‘ des Geräteschildes der entsprechende Hinweis.
Da bei der aufgenommenen Stufe «LOW» der Höchstdrehmoment auf den Rädern erreicht wird, kann man auf den Autos mit der mechanischen Getriebe auf 2. oder 3 Sendung losfahren.

Das Kontrollsystem des Luftzuges (ASR)
Bei der aufgenommenen herabgesetzten Stufe wird das spezielle für die Unwegsamkeit vorbestimmte Programm der Handlung des Kontrollsystems des Luftzuges, verbessernd die Bedingungen der Kupplung der Räder mit dem Boden automatisch aktiviert. Dabei gibt es keine Notwendigkeit in der Mehrheit der Reisesituationen manuell oft, protiwosanosnuju das System abzuschalten.
Bei der Geschwindigkeit der Bewegung sind 70 Kilometer je Stunde die Abnutzung des Kontrollsystems des Luftzuges etwas niedriger verspätet sich. Dabei verbessern sich die Bedingungen der Kupplung mit dem Boden bei der aufgenommenen herabgesetzten Stufe.

Das protiwosanosnaja System ESP
Mit dem Start des Motors protiwosanosnaja reiht sich das System automatisch ein.

DIE ANMERKUNG
Mittels protiwosanosnoj die Systeme wird die Kursimmunität und die Lenkbarkeit des Autos in den Randregimes der Bewegung wesentlich erhöht.

Bei aufgenommen protiwosanosnoj dem System wird die Bergbremse auf dem Abstieg aktiviert.

Die Abb. 1.124. Die Taste ESP auf der zentralen Konsole


Das protiwosanosnaja System soll ständig aufgenommen sein. Nur kann man Druck der Taste (ESP) in bestimmten Situationen, wenn probuksowka der Räder wünschenswert ist, ESP (die Abb. 1.124) abschalten.
Zum Beispiel:
– Bei der Bewegung mit den Ketten protiwoskolschenija;
– Bei der Bewegung auf dem tiefen Schnee oder dem lockeren Boden;
– Beim Rütteln des steckenbleibenden Autos.
Dann ist nötig es dem Druck der Taste protiwosanosnuju das System wieder aufzunehmen.
Bei der Abschaltung protiwosanosnoj werden die Systeme das Kontrollsystem des Luftzuges ASR und das System der Regulierung des Luftzuges des Motors nach dem Anfang der Gleitung der Antriebsräder MSR, sowie die Bergbremse auf dem Abstieg gleichzeitig abgeschaltet. Es bedeutet, dass die Reihe der Systeme nach dem geänderten Programm nicht aktiv oder aktiv sind (protiwobuksowotschnaja das System EDS) soviel ist die Zeit, protiwosanosnaja das System wieviel abgeschaltet.

Wenn leuchtet oder es blinzelt die Taste
Die Taste leuchtet beim Einschluss der Zündung etwa zwei Sekunden bei der Prüfung der Arbeitsfähigkeit.
Die Taste blinzelt während der Bewegung, wenn protiwosanosnaja das System gilt.
Die Taste leuchtet beim Defekt protiwosanosnoj die Systeme.
Die Taste leuchtet, wenn protiwosanosnaja das System abgeschaltet ist.

Die Bergbremse für den Abstieg
Vor dem Anfang des Abstieges vom steilen Berg verringern Sie die Geschwindigkeit bis zu weniger, als 20 Kilometer je Stunde.

DIE ANMERKUNG
Die automatisch aktivierte Bergbremse für den Abstieg hilft dem Fahrer auf den Neigungen mehr 20 %.

Lassen Sie dem Auto zu, nach unten bei der aufgenommenen Sendung herunterzurollen.
Drücken Sie das Pedal des Gases nicht.
Dabei bleibt die Geschwindigkeit der Bewegung des Autos dank der Bergbremse nur ständig, wenn die Reisedeckung nicht rutschig, und die ausreichende Kupplung der Räder mit dem Weg dann.
Wenn beim Abstieg das Auto bei podtormaschiwanii vom Motor beginnt (sowie vom Bremspedal) mit dem steilen Berg, von der Kontrolle, die entsprechenden Räder podtormaschiwajutsja von der Bergbremse so hinauszugehen, dass die Geschwindigkeit des Autos ständig wird, und wird das Verhalten des Autos stabilisiert.
Dazu ist es notwendig, dass die ausreichende Kupplung der Räder mit dem Boden oder der Reisedeckung ist. So erfüllt die Bergbremse für den Abstieg die Funktionen nicht, wenn sich das Auto nach dem vereisenden oder mit dem flüssigen Schmutz abgedeckten Abstieg bewegt.
Die Bergbremse für den Abstieg gilt dann, wenn aufgenommen ist und störungsfrei funktioniert protiwosanosnaja das System, die Geschwindigkeit die Bewegung übertritt 20 Kilometer je Stunde nicht, es ist die Sendung aufgenommen drücken das Pedal des Gases nicht.
Die Bergbremse gilt nicht, wenn das Pedal des Gases drücken, die Getriebe in der neutralen Lage, ist das Pedal der Kupplung gedrückt, es ist protiwosanosnaja das System oder die Geschwindigkeit der Bewegung abgeschaltet übertritt 20 Kilometer je Stunde.

Die Bergbremse für den Aufstieg
Die Bergbremse wird automatisch aktiviert, wenn die folgenden Bedingungen gleichzeitig beachtet sind:
– Das Auto war angehalten und wird auf dem Aufstieg vom Arbeiter oder stojanotschnym von der Bremse festgehalten;
– Der Motor arbeitet;
– Es ist die 1. Sendung oder die Sendung des Rückwärtsgangs (für die Bewegung nach oben) aufgenommen;
– Es ist das Pedal der Kupplung vollständig ausgedrückt.

DIE ANMERKUNG
Die Bergbremse für den Aufstieg erleichtert dem Fahrer troganije von der Stelle auf dem Aufstieg.

Das Auto ist abgebremst und wird auf dem Aufstieg – beim vollständig ausgedrückten Pedal der Kupplung – mittels der Bergbremse sogar beim entlassenen Bremspedal und nicht festgezogen stojanotschnom die Bremse festgehalten. Beim Einschluss der Kupplung der Bremse ist es automatisch dosiert werden entlassen, wird leicht und sicher troganije von der Stelle auf dem Aufstieg dadurch erreicht.
Vor dem Anfang der Bewegung auf den steilen Aufstieg unter den Bedingungen der Unwegsamkeit verfolgen Sie das, dass beider Differentiales blockiert sind.