4.1.16. Die Prüfung des radialen und Seitenschlagens der Disk mit dem Reifen mit Hilfe des Indikators des einstündigen Typs für die Reifen V.A.G 1435

Die Prüfung des Seitenschlagens
Vorläufig spannen Sie den Indikator des einstündigen Typs für die Reifen etwa auf 2 mm.

Die Abb. 4.15. Die Prüfung des Seitenschlagens


Stellen Sie den Indikator zu bokowine die Reifen (die Abb. 4.15) heran.
Langsam spielen Sie das Rad ab.
Zeichnen Sie die minimale und maximale Abweichung des Zeigers auf.

DIE ANMERKUNG
Wenn es der Unterschied als 1,3 als mm gibt, so wird das Seitenschlagen den Übertretenen angenommen.
In diesem Fall kann man es mit Hilfe der Minimierung verringern.
Die Abweichungen des Zeigers des Indikators wegen der kleinen Ungleichmäßigkeit auf dem Gummi, zu berücksichtigen ist nötig es nicht.

Die Prüfung des radialen Schlagens

Die Abb. 4.16. Die Prüfung des radialen Schlagens


Vorläufig spannen Sie den Indikator des einstündigen Typs für die Reifen etwa auf 2 mm (die Abb. 4.16).
Stellen Sie den Indikator an die Laufdecke des Reifens heran.
Langsam spielen Sie das Rad ab.
Zeichnen Sie die minimale und maximale Abweichung des Zeigers auf.

DIE ANMERKUNG
Wenn es der Unterschied 1 als mm gibt, so wird das radiale Schlagen den Übertretenen angenommen.
In diesem Fall kann man es mit Hilfe der Minimierung verringern

Die Prüfung des radialen und Seitenschlagens des Rads
Stellen Sie das Rad auf den Auswuchtstand fest.
Verwenden Sie den selbstaufgemachten Zangenadapter für die Auswuchtstände VAS 5271.
Vorläufig spannen Sie den Indikator des einstündigen Typs für die Reifen etwa auf 2 mm.
Langsam spielen Sie das Rad ab.
Zeichnen Sie die minimale und maximale Abweichung des Zeigers auf.

Die Abb. 4.17. Das Schema der Prüfung des radialen und Seitenschlagens



S – das Seitenschlagen.
H – das Radiale Schlagen.
Vergleichen Sie die bekommene Bedeutung mit den nominellen Kennwerten in der Tabelle 4.4.

DIE ANMERKUNG
Die Abweichungen des Zeigers des Indikators wegen der kleinen Ungleichmäßigkeit auf dem Gummi, zu berücksichtigen ist nötig es nicht.

DIE ANMERKUNG
Wenn die gemessene Bedeutung nominell übertritt, so wird dem normalen Fluss des Laufs, zu erreichen nicht gelingen.