4.1.21. Die Konstruktion des radialen Reifens

Die Abb. 4.20. Der Querschnitt des radialen Reifens: 1 – der Block der Laufdecke; 2 – die Rille der Laufdecke; 3 – die Laufdecke; 4 – nejlonowyj die Bandage; 5 – die Schichten des Kordes; 6 – der Kern Bordes; 7 – der Verstärker Bordes; 8 – der Schutz bord- sakrainy



Die nejlonowyj Bandage 4, die Schichten des Kordes 5, die Kerne Bordes 6 und gründen die Verstärker Bordes 7 das Skelett. Das Skelett ist «ein tragendes Element» die Reifen.

Die Beschädigungen von den Schlägen
Die Rundung in bokowine bezeichnet die Reifen auf die Beschädigung des Skelettes.

Die Abb. 4.21. Das Auffahren auf die Borte unter dem spitzen Winkel


Die typischen "Schuldigen" der ähnlichen Beschädigungen sind zum Beispiel die Borten beim Auffahren auf ihnen unter dem spitzen Winkel (der Abb. 4.21).
Wegen seiner kann das Skelett des so stark zusammengepressten Reifens beschädigt sein.
Das Skelett des Reifens dabei breitet sich stark aus, was zum Bruch der abgesonderten Fasern bringt.
Der Maßstab der Beschädigung hängt von der Geschwindigkeit und dem Winkel des Schlages, des Drucks der Luft in den Reifen, der Belastung auf die Achse und der Art des Hindernisses ab.

Die Abb. 4.22. Die Spuren des Schlages/Klemmens in bokowine die Reifen



DIE ANMERKUNG
Das Auffahren auf die Borten ist nötig es zu vermeiden.
Wenn auf die Borte immerhin einfahren muss es, so ist nötig es durch seinen Rand unter dem stumpfen Winkel und sehr langsam zu fahren.


Die Abb. 4.23. Der Reifen mit dem zerrissenen Skelett, die Art von innen


Wegen des starken Schlages wurde das Skelett bei bord- sakrainy eingeklemmt und wurde im Punkt des Kontaktes (der Abb. 4.23) zerrissen.

Die innere Beschädigung des Reifens wegen des Schlages (des doppelten Bruches)

Die Abb. 4.24. Der doppelte Bruch


Der doppelte Bruch, der infolge der Kompression beim Auffahren auf die Borte geschah, ist außen (die Abb. 4.24) oft unmerklich.