8.1.22. Die Abnahme und die Anlage des Schlosses der Tür

Das Skelett der Anbauanlagen besteht aus dem Montageskelett und dem Rahmen des Glases.
Auf dem Skelett der Anbauanlagen ist der Scheibenheber, das Türschloss und dinamik gefestigt.
Das Schloss der Tür kann man nur zusammen mit dem Skelett der Anbauanlagen abnehmen.

Die Abnahme
Nehmen Sie die Verkleidung der Vordertür ab.
Die Abnahme des Körpers des Zylinders des Schlosses.

Die Abb. 8.30. Die Extraktion des Griffes


Nehmen Sie die Klemme 1 der Türklinke 2 (die Abb. 8.30) heraus.

Die Abb. 8.32. Die Blindverschlüsse


poddente die Blindverschlüsse 1 und 3 (die Abb. 8.32).
Schrauben Sie die Bolzen 1 und 3 Rahmen des Glases aus.
Der Moment des Zuges: 20 N·m.
Schrauben Sie die Schrauben 2 dem Schloss der Tür aus.
Der Moment des Zuges: 20 N·m.
poddente die Blindverschlüsse 1 und 5.

Die Abb. 8.33. Die Bolzen der Befestigung des Rahmens des Glases und gofrirowannyj der Mantel


Schrauben Sie die Bolzen 2 und 4 Rahmen des Glases (die Abb. 8.33) aus.
Der Moment des Zuges: 20 N·m.
Schrauben Sie die Schrauben aus dem Schloss der Tür aus.
Der Moment des Zuges: 20 N·m.
Schalten Sie gofrirowannyj den Mantel 3 von der Theke A aus und schalten Sie die Stecker ab.
Führen Sie den Mantel und die Stecker durch die Öffnung in die Höhle der Tür durch.

Die Abb. 8.34. Die Leitung des Steckers des Elektromotors des Scheibenhebers


Schalten Sie den Stecker 2 vom Elektromotor des Scheibenhebers 2 aus und führen Sie es durch die Öffnung im Montageskelett (der Abb. 8.34) durch.
Schrauben Sie die Bolzen aus.
Der Moment des Zuges: 8 N·m.
Ein wenig ziehen Sie den Vorderteil des Skelettes der Anbauanlagen vom äusserlichen Paneel der Tür a zurück.
Werden beachten, damit die Kabel nicht gespannt wurden.

Die Abb. 8.35. Die Abnahme des Skelettes


Schlürfen Sie das Skelett der Anbauanlagen zur Seite der Türgelenke vom äusserlichen Türpaneel b (die Abb. 8.35).
Dabei verfolgen Sie, damit das Türschloss an das äusserliche Paneel der Tür nicht gestoßen wurde.
Wyswerlite beide Niete 1.

Die Abb. 8.36. Das Abschalten der Stecker


Schalten Sie die Stecker 3 aus und pressen Sie die Gummibüchse 5 dem Skelett der Anbauanlagen (der Abb. 8.36) aus.
Der Winkel-Halterung ist zum Türschloss mit Hilfe des Nietes 4 und des Riegels gefestigt.

DIE ANMERKUNG
Der Winkel-Halterung geht in den Satz des Türschlosses nicht ein. Bei jeder Abnahme ist sein Ersatz notwendig.


Die Abb. 8.37. Das Abschalten des flexiblen Taus


Schalten Sie das flexible Tau 1 vom Türschloss (der Abb. 8.37) aus.
Drehen Sie den Nippel des flexiblen Taus auf 90 ° um und nehmen Sie es aus der Schlinge heraus.
Die Montage des Schlosses der Tür verwirklicht sich in der Rückreihenfolge.

Die Anlage
Schlürfen Sie den Hebel des Antriebes 1 nach der Richtung.

Die Abb. 8.38. Die Fixierung des Fingerhebels des Schlosses


Spannen Sie mit Hilfe des Schraubenziehers die auf dem Türschloss gefestigte Feder 2 nach der Richtung des Zeigers und hängen Sie den Fingerhebel des Schlosses in die Feder (die Abb. 8.38) auf.

DIE ANMERKUNG
Den Fingerhebel aufgehängt, werden Sie das Schloss festlegen. So kann man möglich "die falsche" Fixierung des flexiblen Taus vermeiden.

Stellen Sie das Skelett der Anbauanlagen in die Tür ein.
Stellen Sie das Skelett der Anbauanlagen seitens der Schlingen ins äusserliche Paneel der Tür a ein.
Dabei verfolgen Sie, damit das Schloss der Tür in die Nische im äusserlichen Paneel der Tür ungehindert eingegangen ist.

Die Abb. 8.39. Die Anlage des Skelettes


Drücken Sie das Skelett der Anbauanlagen im Vorderteil an das äusserliche Paneel der Tür b (die Abb. 8.39).
Erwerben Sie alle Bolzen und ziehen Sie sie fest. Der Moment des Zuges: 8 N·m.
Werden beachten, damit das Kabel richtig zwischen dem äusserlichen Paneel der Tür und dem Rahmen des Glases durchgeführt war.

DIE ANMERKUNG
Bei saschatii des Kabels zwischen dem äusserlichen Paneel der Tür und dem Rahmen des Glases kann er beschädigt sein, was zu den Defekten der elektrischen Komponenten, die in den Türen eingebaut sind bringen wird.

Erwerben Sie alle Bolzen und ziehen Sie sie fest. Der Moment des Zuges: 8 N·m.
Schließen Sie den Stecker 2 an den Elektromotor des Scheibenhebers 1 (die Abb. 8.34) an.
Prüfen Sie, ob alle drei Elemente der Regulierung vollständig gedreht sind.
Erwerben Sie alle vier Bolzen – der Zeiger – der Rahmen des Glases.
Verfügen Sie den Rahmen des Glases nach der Höhe und der Neigung ist entsprechend den Konturen des Autos genau.
Erstens ziehen Sie den oberen Bolzen auf der Seite der Gelenke fest.
Danach ist nötig es drei übrigen Bolzen in den Elementen der Regulierung festzuziehen.
Die weitere Anlage verwirklicht sich in der Rückreihenfolge.
Zum Schluss ist nötig es die Arbeit des Türschlosses zu prüfen.